Weihnachtscomic Wichtel






Beitrag Firmen-Weihnachtsbrief-verfassen

Weihnachtsbrief für Firmen verfassen


Gerade heutzutage, wo im alltäglichen Arbeitsleben alles sehr schnell ablaufen muss, ist es besonders wertvoll, sich ausreichend Zeit zu nehmen, sich zur Weihnachtszeit bei Firmen- und Geschäftspartner für die gute, gemeinsame Zusammenarbeit zu bedanken - schließlich lebt ein erfolgreiches Unternehmen von gut funktionierenden und loyalen Geschäftsbeziehungen. Am besten eignet sich dafür neben Weihnachtskarten ein persönlicher Weihnachtsbrief.

Sie kennen das Geheimrezept für Ihren Weihnachtsbrief

Weihnachtsbrief Tipps - Danke

Zusammenkommen ist ein Beginn,
Zusammenbleiben ist ein Fortschritt,
Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
(Henry Ford)

In unserem Artikel möchten wir Ihnen NICHT vorschreiben, wie ein perfekter Weihnachtsbrief auszusehen hat, denn schließlich kennen Sie Ihre Kunden und Geschäftspartner am besten! Daher können auch nur Sie entscheiden, welche Wortwahl beim Schreiben eines persönlichen Weihnachtsbriefes passend ist beziehungsweise ob Sie den Empfänger mit „du“ bzw. oder „Sie“ ansprechen.

Sie wissen auch, welches Ausmaß an Humor möglich ist und kennen den Empfänger durch gemeinsame Zusammenarbeit. Diese Informationen sind perfekt für das Verfassen eines persönlichen Textes. Am besten Sie versetzen sich in die Lage des Empfängers. Welche weihnachtlichen Zeilen möchten Sie erhalten? Haben Sie schon Weihnachtswünsche von Geschäftspartnern bekommen, die Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben sind? Wenn ja, warum fällt Ihnen gerade dieser Weihnachtsbrief ein? - Schreiben Sie Ihren Weihnachtstext mit ehrlichen, persönlichen Worten. Auch hier wissen Sie am besten, wie formell bzw. persönlich Ihre Weihnachtszeilen sein dürfen. Jeder Kunde ist unterschiedlich, das macht das Schreiben von persönlichen Weihnachtswünschen umso spannender!



Der geschäftliche Weihnachtsbrief und seine Vorteile

Weihnachtsbrief Comic Danke

Es gibt unterschiedliche Wege, sich für die Zusammenarbeit zu bedanken. Dabei gilt tatsächlich eine Faustregel: je mehr Mühe Sie dafür investieren, desto besser. Wenn der Empfänger merkt, dass Sie sich viel Zeit für Ihre Weihnachtswünsche genommen haben, bleibt Ihr Handeln lange in Erinnerung. Es muss nicht immer teuer sein, denn schließlich geht es um den symbolischen, persönlichen Wert, der dabei verschenkt wird. Vergessen Sie auch nicht, dass persönliche Weihnachtswünsche, die von Herzen kommen, eine clevere Investition für die Zukunft sind! Gegenseitige Wertschätzung fördert und stärkt das gegenseitige Vertrauen und mit einer schriftlichen Aufmerksamkeit wird Ihre Geschäftsbeziehung umso mehr gefestigt. Danke zu sagen kann auf unterschiedlichste Weise erfolgen:

  • Telefon
  • Natürlich können Sie ganz klassisch zum Telefonhörer greifen und sich direkt bedanken. Dabei sollten Sie aber beachten, dass gerade die Weihnachtszeit eine sehr hektische Zeit für Unternehmen ist - Sie sind zu dem Zeitpunkt einer von vielen Anrufern. Vielleicht erwischen Sie Ihren Geschäftspartner in einem unpassenden Moment, ist nicht erreichbar oder hat zuvor bereits ein Telefonat geführt, das ihn noch beschäftigt oder vielleicht sogar verärgert hat. Ein weiterer Punkt ist, dass ein Telefonat im Vergleich zu einem geschriebenen Weihnachtsbrief vergänglich und unpersönlicher ist. Daher ist unserer Meinung nach der Griff zum Hörer nicht empfehlenswert.

  • Email
  • Eine weitere Möglichkeit, weihnachtliche Grüße an Geschäftskunden zu versenden, ist der Weg per E-Mail. Auch hier sollte man beachten, dass der Posteingang vieler Firmen von weihnachtlichen E-Mails, Anfragen und Aufträgen überhäuft wird. Auch wenn diese Form der Danksagung eine kostengünstige Variante ist, sollte man bedenken, dass viele Nachrichten auch im Spam-Filter landen und Ihre Weihnachtswünsche am Ende erst gar nicht gesehen beziehungsweise geöffnet werden.

  • Weihnachtskarten
  • Die wohl bekannteste und auch gleichzeitig beliebteste Variante ist das Schreiben von Weihnachtskarten. Ähnlich wie bei einem Weihnachtsbrief ist es mit Weihnachtskarten möglich, kurz und bündig Weihnachtswünsche und Danksagungen zu versenden. Viele Vorteile wie zum Beispiel die große Auswahl an Weihnachtsmotiven macht es sehr angenehm, maßgeschneiderte Weihnachtskarten für Ihren Geschäftspartner über den klassischen Weg aufzugeben und damit große Weihnachtsfreude zu verbreiten.

    Mittlerweile ist es möglich, den Eindruck für Weihnachtskarten selbst zu gestalten und individuell anzupassen. Der Postweg ist nach wie vor sehr begehrt. Kein Wunder, denn schön verfasste Weihnachtswünsche sind eine bleibende Erinnerung, auf die man immer wieder zurückgreifen kann.

  • Weihnachtsbrief
  • Ähnlich wie bei Weihnachtskarten ist der Weihnachtsbrief eine perfekte und sicherlich auch die persönlichste Form, sich zu Weihnachten für die gemeinsame Zusammenarbeit zu bedanken. Besonders, da es dadurch möglich ist, besonders ausführliche Worte zu schreiben und von der Länge her nicht begrenzt ist.


Wie ist ein guter Weihnachtsbrief aufgebaut?


  • Ihr Weihnachtsbrief sollte weder zu lang, noch zu kurz formuliert sein.
  • Reden Sie den Empfänger mit Namen an.
  • Ein schönes Zitat als Einstieg ist eine gute Einleitung für Ihren Weihnachtsbrief und schafft neben einer weihnachtlicher Stimmung eine perfekte Überleitung zu Ihrem Text.
  • Gehen Sie darauf ein, warum Sie Ihrem Geschäftspartner dankbar sind. Warum ist die gemeinsame Zusammenarbeit für das Unternehmen wichtig?
  • Beschreiben Sie kurz die (positive) Entwicklung Ihres Betriebs, ohne dabei zu prahlen.
  • Schreiben Sie Ihren Weihnachtsbrief stets positiv. Oft geschieht es ohne böse Absicht, dass ein Weihnachtsbrief mit den Worten „So schnell vergeht ein Jahr…“ beginnt.
  • Da es um das Miteinander geht, verwenden Sie am besten die Worte „wir“ anstelle von „ich“.
  • Erwarten Sie keine Gegenleistung.





Weitere Tipps und Tricks für den perfekten Weihnachtsbrief:


Weihnachtszeit ist höchste Zeit!

Beachten Sie die Weihnachtsfeiertage! Gerade in der Weihnachtszeit geht es in den meisten Firmen sehr hektisch zu. Viele Firmen haben zudem über die Feiertage geschlossen. Doch nicht nur dort, auch die Post ist mehr als sonst damit beschäftigt, Weihnachtsgrüße zu übermitteln. Achten Sie darauf, Ihren Weihnachtsbrief frühzeitig, am besten zwei Wochen vor Weihnachten, aufzugeben.


Das Weihnachtsmotiv

Weihnachtsmotiv Natur Weihnachtsmotiv Fliesenleger Weihnachtsmotiv Natur Weihnachtsmotiv Maler

Ein passendes Motiv ist sehr wichtig für einen Weihnachtsbrief. Dies gilt übrigens auch für das Versenden von geschäftlichen Weihnachtskarten. Am besten eignen sich dafür klassische Motive wie Naturaufnahmen mit winterlichen Landschaften oder klare, übersichtliche Weihnachtskarten-Designs. Wenn Sie sich nicht genau im Klaren über den religiösen Hintergrund Ihres Geschäftspartners sind, vermeiden Sie wenn möglich religiöse Weihnachtsmotive bzw. wünschen Sie anstelle fröhlicher Weihnachten schöne Festtage. Für weltweite Geschäftspartner gibt es auch globale und internationale Motive mit Weltkugel-Motiv und Weihnachtswünschen in verschiedenen Sprachen. Wussten Sie, dass es auch gibt? In unserer finden Sie bestimmt das richtige Motiv!


Die persönliche Note

Ihr Geschäftspartner soll sich beim Lesen des Weihnachtsbriefes geehrt fühlen, und Sie wissen am besten, warum. Äußern Sie von Herzen Ihre Weihnachtswünsche und überlegen Sie selbst, was Sie gerne lesen möchten, wenn Sie einen Weihnachtsbrief erhalten?

Unterschrift Weihnachtsbrief

Sehr geschätzt sind handschriftliche Unterschriften. Wenn Ihre Unterschrift schwer leserlich ist, können Sie direkt unterhalb Ihrer Signatur Ihren Namen zusätzlich in Blockbuchstaben anführen. Auch ein P.S. am Ende Ihres Weihnachtsbriefs mit ganz persönlicher Note ist sehr begehrt.


Sprache

Wenn Sie internationalen Geschäftspartnern schreiben und Ihre Weihnachtswünsche in deren Sprache verfassen möchten, hilft Ihnen die Website weiter. Sehr hilfreich werden hier in allen Sprachen der Welt passende Weihnachtswünsche vorgeschlagen. So vermeiden Sie Fehler und sorgen für freudiges Erstaunen beim Empfänger. Ebenso merkt der Empfänger, dass sie sich wirklich Mühe gegeben haben, und bleiben so noch besser im Gedächtnis. Vermeiden Sie kompliziertes Fach-Jargon, wenn Sie Ihren Weihnachtsbrief verfassen.

Lassen Sie Ihren Weihnachtsbrief auch unbedingt Korrekturlesen. Rechtschreibfehler passieren, und oft übersieht man seine eigenen Fehler schnell. Ein sauber geschriebener Weihnachtsbrief zeugt von Professionalität. Auch beim Lesen wird der Eindruck erweckt, dass man sich für die geschriebenen Zeilen ausreichend Zeit genommen hat.



Layout

Achten Sie sowohl beim Druck als auch beim Layout Ihres Weihnachtsbriefs auf hochwertige Qualität. Bauen Sie mehrere Absätze in Ihren Weihnachtstext ein. So erleichtern Sie dem Empfänger das Lesen und sorgen für bessere Übersichtlichkeit. Dazu gehört auch, die verwendete Schrift sowohl in kursiv, fett und in verschiedenen Schriftgrößen zu gestalten.

Wenn Sie Bilder hinzufügen, kontrollieren Sie diese unbedingt auf deren Qualität. Besonders beliebt ist ein Bild lächelnder Mitarbeiter, welches sofort gute Laune vermittelt. Auch wenn Sie viele passende Cliparts vorliegen haben, übertreiben Sie es nicht!
Machen Sie sich auch eine Kopie Ihres Weihnachtsbriefes. Wenn sie Ihrem Geschäftspartner auch im nächsten Jahr schöne Weihnachts-Zeilen schreiben, können Sie auf diese Weise überprüfen, dass sich Ihre Worte nicht wiederholen.



Wichtel Willi's weihnachtliche Text- und Zitatvorlagen

"Um Ihnen Zeit zu sparen, habe ich für Sie einige Texte und Weihnachts-Zitate zusammengestellt, die Sie für Ihren Weihnachtsbrief verwenden können. Diese finden Sie sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch."




nach oben